Skelettküste nach Terrace Bay mit Pelzrobben Kolonie

Wir blieben der Küste treu und fuhren die Skelettküste entlang bis nach Terrace Bay. Bis zur Unterkunft im Terrace Bay Resort waren es harte 374 km Salzpiste. Unterwegs hielten wir am CAPE CROSS wo eine Pelzrobbenkolonie beheimatet ist. Das Reservat liegt ca. 7 km von der Hauptstraße entfernt. Nach etwa 4 km kamen wir am Reservatsbüro vorbei, wo wir den Eintritt bezahlten. Besucht werden konnte das Reservat täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr. Die hier lebende Kolonie besteht aus bis zu 250.000 Tieren. Nach weiteren 75 km erreichten wir den Kontrollposten am Eingang des SKELETON COAST PARK. Zwar schien die Sonne, aber der starke Wind sollte uns noch später etwas zu schaffen machen. Ab dem Eingangstor waren es noch einmal 163 km bis nach Terrace Bay. Dieser Etappen Abschnitt war ein wenig gewöhnungsbedürftig, da der Weg uns in einer der urtümlichsten Landschaften der Welt führte. Vorbei an verrosteten Schiffswracks, an einer alten Öl-Förderungsanlage und trotz der starke Winde, die für ordentliche Verwehungen sorgten und somit teilweise die Sicht nur wenige Meter betrug, erreichten wir nach 7 Stunden Terrace Bay. Erstaunlich dass in den grünen „Oasen“ zwischen den Dünen sich Tiere wie Springböcke oder Oryxantilopen verirrt haben. In Terrace Bay sahen wir dann noch zwei Zwergpelzrobben.